Berlin - Bezirk Reinickendorf

Flughafen Tegel - Weltkulturerbe Weiße Stadt Greenwichpromenade - Borsig

Industriedenkmal Borsig Berlin TegelBezirk Reinickendorf. Der Berliner Bezirk Reinickendorf hat ca. 250.000 Einwohner und liegt im Nordwesten der Stadt. In dem an Erholungs- und Ausflugszielen reichen Bezirk sind über 30 Prozent der fast 90 km² großen Gesamtfläche Wälder, Seen und Flüsse. Zum Bezirk gehören die Ortsteile und Stadtteile Reinickendorf, Hermsdorf, Wittenau, Waidmannslust, Lübars und Frohnau sowie Märkisches Viertel, Tegel, Konradshöhe, Tegelort und Heiligensee.

Historie. Erstmals wurde Reinickendorf um das Jahr 1300 urkundlich erwähnt. Der Bezirksname leitet sich ab von einem in der damaligen Zeit dort ansässigen Bauern. Das ständige Wachstumder Bevölkerung und die damit einhergehende flächenmäßige Erweiterung der Großstadt Berlin führte 1920 zur Eingliederung von Reinickendorf zu einem neuen Berliner Bezirk.

Greenwichpromenade Ortsteil TegelGreenwichpromenade. Das vielleicht bekannteste Ausflugsziel des Bezirks ist die Greenwichpromenade am Tegeler See im Ortsteil Tegel. Im Umfeld der auch bei Berlinern anderer Bezirke sehr geschätzten Promenade findet man fußläufig viele Cafes, Restaurants und eine Anlegestelle für Fahrten mit dem Ausflugsdampfer über die Berliner Seen. Historisch ist die Tegeler Hafenbrücke interessant, die vom Volksmund den einprägsamen Namen Sechserbrücke erhielt. Für die Überquerung der Brücke wurde damalig eine Gebühr von 5 Pfennigen erhoben. Die 5-Pfennigmünze nannte der Berliner Sechser und so kam die Tegeler Hafenbrücke zum Namen Sechserbrücke.
... mehr Greenwichpromenade

Borsigtor Tegel Borsig. Sehenswert im Ortsteil Tegel im Bezirk Reinickendorf ist die gelungene Umwandlung des historischen, teilweise denkmalgeschützten Borsig Industriegeländes in ein modernes Einkaufs- und Geschäftzentrum. Wo Borsig früher in riesigen Werkhallen zum Beispiel Lokomotiven herstellte, kann heute in der durch roten Backstein geprägten Architektur wunderbar geshoppt werden. Borsigwerke - Borsig-Tor - Borsigturm. ... mehr Borsigwerke

Weisse Stadt Weltkulturerbe Reinickendorf Weiße Stadt. Großsiedlung Schillerpromenade. Nahe Alt-Reinickendorf findet man die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte "Weiße Stadt". Die unter Denkmalschutz stehende Großsiedlung wurde Ende der 20er Jahre nach Plänen der Architekten Ahrends, Büning und Salvisberg realisiert.

Flughafen Tegel. Zu den weit über Berlins Stadtgrenzen hinaus bekannten Verkehrsknotenpunkten zählt der innerstädtische, internationale Flughafen Tegel. Die zentrale Lage des Flughafens ist bei all jenen beliebt, die nicht direkt in den Einflugschneisen wohnen oder arbeiten. Beim Landeanflug über Reinickendorf gewinnt man als Passagier den Eindruck, dass das ausgefahrene Fahrwerk schon fast die Dächer der Wohnhäuser streift.

Hotel und Pension. Übernachtung, Hotel, Pension, Jugendhotel oder Wohnmobil-Stellplatz in Reinickendorf: Das Sorat Hotel Humboldt-Mühle Berlin findet man An der Mühle 5-9, das Garnihotel in der Treskowstraße 3-4, das Hotel Igel in der Friederikestraße 33, das Hotel am Tegeler See in der Wilkestraße 2, das Hotel Bärlin in der Scharnweberstr. 17, das Best Western Premier Hotel am Borsigturm 1, das Hotel Bongard in der Holzhauser Str. 180, das Hotel Carat Berlin in der Ollenhauerstr. 111, das Hotel ibis Berlin Reinickendorf in Alt-Reinickendorf 4, die Pension Hubertus in der Hubertusstraße 29, die Jugendherberge Berlin Ernst Reuter am Hermsdorfer Damm 48 und der Wohnmobil-Park Berlin am Waidmannsluster Damm 12.
 
 
 


    Stadtplan Bezirk Reinickendorf Karte

Stadtplan - Stadtlage Nord
Bezirk Berlin Reinickendorf

Tipps Reinickendorf:

  • Shopping in den Hallen Am Borsigturm
  • Ausflug Tegeler See Greenwichpromenade im Ortsteil Tegel mit Dampferfahrt
  • Besuch denkmalgeschütztes Borsig-Tor
  • Flughafen Tegel
  • Weiße Stadt nahe Alt-Reinickendorf
  • UNESCO Weltkulturerbe Großsiedlung Schillerpromenade