Berlin - Tempelhof-Schöneberg

Rathaus Schöneberg - Flughafen Tempelhof Luftbrückendenkmal - Trabrennbahn Mariendorf Insulaner

U-Bahnhof Bülowstraße Potsdamer Straße BerlinBezirk Tempelhof-Schöneberg. Der Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg hat über 330.000 Einwohner. Der 7. Verwaltungsbezirk von Berlin entstand im Jahre 2001. Im Rahmen der Verwaltungsreform wurden die ehemaligen Bezirke Tempelhof und Schöneberg zusammengelegt.

Ortsteile und Stadtteile. Zu den Ortsteilen und bekannten Stadtteilen des Bezirks zählen Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade sowie Schöneberg und Friedenau. Der Sitz der Bezirksverwaltung ist das für ganz Berlin und alle Berliner äußerst geschichtsträchtige Rathaus Schöneberg.

Rathaus Schöneberg John-F-Kennedy-PlatzRathaus Schöneberg. Zum einen wurde das ehemalige Westberlin bis zur Wiedervereinigung 1990 vom Schöneberger Rathaus aus regiert. Im Rathaus hatten sowohl Abgeordnetenhaus als auch Regierung ihren Sitz. Zum anderen wurde das Rathaus weit über die Grenzen der Stadt hinaus berühmt, als der US-Präsident John F. Kennedy am 26. Juni 1963 in seiner Rede vor dem Rathaus den denkwürdigen Satz sprach "Ich bin ein Berliner".
... mehr Rathaus Schöneberg

John F. Kennedy. Mitten im Kalten Krieg hatte die Präsenz des amerikanischen Präsidenten in West-Berlin eine enorme geopolitische Bedeutung für Deutschland und gab zugleich der verunsicherten Berliner Bevölkerung Rückhalt und eine psychologisch wichtige Perspektive.

Flughafen Tempelhof Zentralflughafen Flughafen Tempelhof. Der Großraum Berlin hatte lange Zeit drei große Verkehrsflughäfen: Den Flughafen Berlin-Tegel, den Flughafen Berlin-Schönefeld und den Flughafen Berlin-Tempelhof. Der Innenstadt Flughafen Berlin-Tempelhof ist mittlerweile Geschichte, im Oktober 2008 wurde er entgültig geschlossen. Der ehemalige Zentralflughafen hat mit dem 1936 entstandenen Flughafengebäude eines der gewaltigsten Gebäude der Welt. Die Länge des bogenförmigen Baus beträgt 1200 Meter und die Bruttogeschossfläche erreicht insgesamt 284.000 Quadratmeter.

Luftbrückendenkmal Flughafen Tempelhof Hungerharke Luftbrückendenkmal. Vor der Eingangshalle des ehemaligen Zentralflughafen Tempelhofs steht das Luftbrückendenkmal, das wegen seiner äußeren Anmutung im Volksmund auch Hungerharke oder Hungerkralle genannt wird. Das Luftbrückendenkmal erinnert an die Berlin-Blockade durch die Sowjetunion in der Zeit vom 26. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949, als alle Zufahrtwege nach Berlin gesperrt wurden und die Stadt wie im Mittelalter ausgehungert werden sollte.
... mehr Luftbrückendenkmal

Rosinenbomber. Nur durch den unermüdlichen Einsatz der Piloten amerikanischer und englischer Flugzeuge - den so genannten Rosinenbombern - wurde Berlin über drei Luftkorridore mit überlebenswichtigen Gütern wie Brennstoff, Medikamenten und Lebensmitteln versorgt.

Insulaner Schöneberg Planetarium Sternwarte Zeiss-Planetarium. Zu den interessanten Anlaufstellen des Bezirks Tempelhof-Schöneberg zählt die Wilhelm-Foerster-Sternwarte mit dem Zeiss-Planetarium am Insulaner. Durch mehrere moderne Spiegelteleskope oder das historische Linsenteleskop von 1889 kann man tief in den Sternenhimmel blicken. Viele wissenschaftliche Veranstaltungen und Vorträge erhellen die Fragestellungen der Astronomie.

Insulaner. Darüber hinaus ist der im Ortsteil Schöneberg liegende 78 Meter hohe Berg Insulaner einer Erwähnung wert, da er ein von Menschenhand künstlich geschaffener Trümmerberg ist. Nach Ende des 2. Weltkriegs wurden hier die gewaltigen Mengen an Bautrümmern, Schutt und Abraum zu einem riesigen Berg, dem Insulaner, aufgehäuft, gestaltet und bepflanzt.

Trabrennbahn Mariendorf Berlin Tempelhof Trabrennbahn Mariendorf. Für Anhänger des Pferdesports hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg mit der Trabrennbahn Mariendorf einen besonderen Leckerbissen zu bieten. Schon in den 1920er Jahren war die Trabrennbahn beim Berliner Publikum sehr beliebt. Neben vielen weiteren Rennterminen finden insbesondere regelmäßig an den Sonntagen Renntage statt. Der moderate Eintrittspreis für einen Erwachsenen liegt bei 3,00 EUR. Die Trabrennbahn Mariendorf findet man am Mariendorfer Damm 222.

Hotel und Pension. In den Ortsteilen des Bezirks sind viele Hotels und Pensionen ansässig. Eine kleine Auswahl an Adressen für Zimmer, Übernachtungen, Hotels und Pensionen in Tempelhof-Schöneberg: Das Hotel Alt-Tempelhof in der Luise-Henriette Straße 4, das Hotel Berliner Bär in der Ringbahnstraße 6, die Hotel-Pension Canaletto in der Burgemeisterstraße 2, das Hotel Lichtenrade im Bornhagenweg 24 und die Pension Sanader am Mariendorfer Damm 50.

 


    Stadtplan Bezirk Tempelhof-Schöneberg Karte

Stadtplan - Stadtlage City Süd
Bezirk Tempelhof-Schöneberg

Tipps Tempelhof:

  • Flughafen Tempelhof mit Luftbrückendenkmal
  • Renntag auf der Trabrennbahn Mariendorf
  • Spaziergang Alt-Tempelhof mit Lehne-Park
  • Ullsteinhaus und Ufa-Fabrik Ufa-Gelände und Hafen Tempelhof

Tipps Schöneberg:
  • Rathaus Schöneberg John-F.-Kennedy-Platz
  • Spaziergang am Insulaner Trümmerberg
  • Veranstaltung im Zeiss-Planetarium